SOMMERFEST 2018 des Freundeskreises Sammlung de Weryha e.V. am Samstag, den 23.6. und Sonntag, den 24.6.2018


Der Freundeskreis Sammlung de Weryha e.V.
lädt ein zum
SOMMERFEST 2018
am Samstag, den 23.6. und Sonntag, den 24.6.2018
Reinbeker Redder 81, 21031 Hamburg – Galerieatelier de Weryha

Samstag ab 12:00 Uhr

14:30 Uhr: offizielle Begrüßung durch die 2. Vorsitzende des Freundeskreises Sammlung de Weryha Dr. Christel Oldenburg.
15:00 Uhr: Jan de Weryha führt durch Atelier und Ausstellung.
15:30 Uhr: Gastkünstlerin – Magdalena Hohlweg präsentiert ihre Werke.

An beiden Tagen
sorgen für das leibliche Wohl Kaffee und Kuchen, Bratwurst und kalte Getränke.
Zwischendurch musikalische Untermalung von Ona Kupciuniene, Akkordeonspielerin aus Litauen.
Der Freundeskreis präsentiert sich mit einem Info-Tisch.

Sonntag ab 14:00 Uhr
15:00 Uhr: Kunstführungen: Magdalena Hohlweg und Jan de Weryha.
16:00 Uhr: Horst Sellhusen, 1. Vorsitzender des Freundeskreises, in einem Künstlergespräch mit den beiden Künstlern. Anschließend Versteigerung zu Gunsten des Freundeskreises Sammlung de Weryha von je einem Werk beider Künstler

Offizielles Ende des Sommerfestes: 18:00 Uhr

Wir bedanken uns bei der Bezirksversammlung Bergedorf sowie
bei der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Hamburg e.V.
für die finanzielle Unterstützung.

Magdalena Hohlweg: Sie schafft aus Natur- und anderen Kleinstfundstücken ganz eigene Bildwelten. „Ein befremdlicher welker Blütenrest harmoniert auf wunderliche Weise mit einem alten Knopf. Ein winziger Tannensamen überzeugt als munter durch das Bild tippelnde Vogelgestalt“ so stellt sie ihre Arbeit dar. Und: „Mich interessiert das Übersehene, vermeintlich Unbedeutende oder Aussortierte. Ich wechsle die Perspektive, ändere Denkrichtungen und bilde neue Zusammenhänge. So ändert sich die Welt.“ Magdalena Hohlweg wurde 1962 geboren. Die Autodidaktin lebt und arbeitet seit 2008 hauptberuflich als freie Künstlerin in Hamburg.

 

 

[…] Kein anderer bedeutender Künstler der abstrakten Moderne hat so konsequent in Holz gearbeitet wie der […] Bildhauer Jan de Weryha. Seine in den letzten zwanzig Jahren entstandenen Bodenarbeiten, freistehenden Objekte und Wandreliefs, aber auch die beiden von ihm entworfenen Denkmäler wirken wie ein Resümee auf zahlreiche Bewegungen der abstrakten Kunst seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts. Diese Kunststile vom Konstruktivismus über die Konkrete Kunst, ZERO, Minimal und Post Minimal Art bis zur zeitgenössischen Installations-kunst dienten ihm jedoch nur als Fundus, um jene Tendenzen zu extrahieren, die ihm eine objektive und in den künstlerischen Traditionen stehende Darstellung des von ihm gewählten Materials Holz, seiner strukturellen Vielfalt und seiner Ästhetik, ermöglichten. Gleichzeitig hat er damit allen diesen Stilrichtungen neue Lösungen in Holz hinzugefügt. […]
Dr. Axel Feuß

Schreibe einen Kommentar