Stolpersteins für Andrzej Szablewski: ehemaliges Gut Hohenbuchen 14.10.2016 15Uhr


Andrzej Szablewski-StolpersteinEinladung

zur feierlichen Einweihung des Stolpersteins für

Andrzej Szablewski

am 14. Oktober 2016, 15.00 Uhr,

ehemaliges Gut Hohenbuchen,

Poppenbüttler Hauptstraße 44 (vor der AWO-Kita)

 

 

An der Feierstunde wirken mit:

Begrüßung: Dr. Holger Martens, SPD und Hartwig Zillmer, DPG

Grußwort von Dr. Andreas Dressel, Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion

Vortrag von Dr. Andreas Seeger: Zur Erinnerung an Andrzej Szablewski

Unter Mitwirkung des Generalkonsulates der Republik Polen in Hamburg und Angehöriger der Familien Szablewski und Lüdemann

Musikalische Begleitung: Karolina Krajecki und Malwina Richter

 

Anschließend sind die Gäste zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

 

AndrzejSzablewskiAndrzej Szablewski wurde 1940 aus Polen nach Deutschland zur Zwangsarbeit verschleppt. Der Verwalter des Gutes Hohenbuchen, wo Szablewski eingesetzt war, unterstellte ihm eine verbotene Liebesbeziehung zu einer deutschen Frau. Daraufhin wurde Andrzej Szablewski von der Gestapo verhaftet und am 13. März 1942 auf dem Gut Hohenbuchen im Beisein zahlreicher polnischer Zwangsarbeiter erhängt.

Mit der Verlegung des Stolpersteins gedenken wir der Ermordung von Andrzej Szablewski. Mit einer gemeinsamen Feierstunde möchten die Deutsch-Polnische Gesellschaft Hamburg e.V. und der SPD-Distrikt Oberalster an Andrzej Szablewski erinnern. Der Stolperstein soll dazu beitragen, dass dieses Verbrechen nicht in Vergessenheit gerät.

Wir laden Sie herzlich ein, an der feierlichen Einweihung des Stolpersteins teilzunehmen.

Schreibe einen Kommentar