In der Zeit vom 30. Oktober bis zum 1. November 2015 veranstaltete die Academia Baltica die Tagung „1945. Ende und Anfang für Deutsche und Polen“ im Akademiezentrum Sankelmark


2015 jährt sich zum 70. Mal das Ende des Zweiten Weltkriegs. Diese größte Katastrophe des 20. Jahrhunderts stellt immer noch das wichtigste und bei allen Annäherungen nach wie vor am meisten diskutierte Thema des deutsch-polnischen Verhältnisses dar. Wir fragen, welche Themen und Aspekte des Kriegs heute noch von Interesse sind, was weitgehend vergessen wurde und wie man mit Unterschieden und Gemeinsamkeiten der deutschen und der polnischen Rezeption nutzbringend umgehen kann, damit auch künftige Generationen das Interesse an diesem zentralen Ereignis nicht verlieren werden.

Herzlich willkommen!

Das detaillierte Programm erhalten Sie im Online-Anhang.

AB 8-15 Programm.pdf

Anmeldungen nehmen wir gerne schriftlich, per Fax oder eMail entgegen.

Sollten Sie sich bereits angemeldet haben, freuen wir uns, wenn Sie Interessierte auf diese Veranstaltung aufmerksam machen.

Mit freundlichen Grüßen

Marion Clausen

Projektsachbearbeitung

Akademie Sankelmark / Europäische Akademie Schleswig-Holstein / Academia

Baltica

Akademieweg 6 • 24988 Oeversee • Germany

Tel. +49(0)4630-550 • Fax +49(0)4630-55199

office@academiabaltica.dewww.academiabaltica.de

Geschäftsführung:

Vorsitzender Prof. Dr.-Ing. Hans W. Orth, Lübeck • Stellvertreter Gerd

Hoffmann, Hamburg/Trittau •

Schatzmeister Minister a.D. Heiko Hoffmann, Bad Schwartau •Akademieleiter

Dr. Christian Pletzing, Flensburg

Vereinsregister Amtsgericht Lübeck VR 2346 • Konto Sparkasse zu Lübeck (BLZ

230 501 01) 1 041 656

IBAN DE62 2305 0101 0001 0416 56 BIC NOLADE21SPL